Sommerliche Wildkräuter-Wraps

Ein einfacher und trotzdem sehr leckerer Beitrag fürs Picknick oder Buffet sind kleinen Röllchen aus Tortilla-Fladen, die mit Frischkäse und Wildkräutern gefüllt sind.

Im Hochsommer ist die Auswahl an aromatischen Kräutern am größten. Besonders gut eignet sich Dost, begleitet von Spitzwegerich, Schafgarbe und Gundermann.

Dost (Origanum vulgare) ist die wilde Form des Oregano. Seine Blätter haben das typische Aroma, das gerne mit Pizza assoziiert wird. Aber nicht nur die Blätter, sondern auch die rosafarbenen Blüten enthalten die ätherischen Öle, die für den charakteristischen Duft und Geschmack verantwortlich sind. Außerdem sind sie ein schöner farblicher Akzent.

Sein enger Verwandter ist der wilde Thymian (Thymus), der auch Quendel genannt wird. Seine Aroma ist ähnlich, die beiden ergänzen sich prima in der sommerlichen Wrap-Variante.

Für die Frischkäse-Füllung werden deshalb sowohl Blätter als auch Blüten von Dost und Quendel verwendet. Die Blätter, die beim Quendel sehr viel kleiner sind als beim Dost, werden am besten mit den Fingern von den Stielen gezupft und anschließend mit dem Messer noch fein gehackt. Die Blüten zupft man bei beiden Kräutern ebenfalls mit den Fingern aus den Blütenständen, sie werden allerdings nicht gehackt.

Sommerlichen Wildkräuter-Wraps

Zutaten für 6 Wraps

6 Weizentortillas (ca. 20 cm Durchmesser)
300g Doppelrahm-Frischkäse, natur
1 TL Kräutersalz
12 Stängel frischer Dost
24 Quendel-Stängel
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit den gehackten Blättern und den gezupften Blüten, dem Kräutersalz und frisch gemahlenem Pfeffer gut vermischen.

Einen Tortilla-Fladen in einer Pfanne ohne Fett kurz erwärmen. Dann aus der Pfanne nehmen und den Fladen mit einem Sechstel der Frischkäse-Masse gleichmäßig bestreichen. Dabei den oberen Rand freilassen. Die Tortilla von unten aufrollen. Mit den übrigen Fladen ebenso verfahren. Die Rollen in der Mitte halbieren und die Wraps auf einem Teller anrichten.

Tipp: die Wraps können alternativ auch in 2-3 cm dicke Scheiben geschnitten und als Fingerfood serviert werden. Außer mit dem Wildkräuter-Frischkäse lassen sich die Wraps auch noch mit geraspelten Möhren und Radieschen aufpeppen.

Weitere Rezepte mit Dost:

Tomatensuppe aus frischen Tomaten mit Dost

Wildkräuter-Börek

Sale profumato – Duftendes Kräutersalz

Wichtiger Hinweis: Wildpflanzen dürfen nur als Lebensmittel verwendet werden, wenn sie 100%ig sicher bestimmt werden können! Für die sichere Erkennung unbedingt zuverlässige Bestimmungsbücher zu Rate ziehen und an Wildpflanzen-Führungen und -Schulungen teilnehmen. Die Verwechslung mit giftigen Doppelgängern muss ausgeschlossen werden können! Auch für die äußerliche Anwendung ist eine absolut sichere Bestimmung Voraussetzung. Selbst für Dekorationszwecke, insbesondere für Tischdekoration sollten nur ungiftige Wildpflanzen verwendet werden. Unter Schutz stehende Wildpflanzen dürfen nicht gesammelt werden!

%d Bloggern gefällt das: