Blätterteigtaschen mit Weißem Gänsefuß und Feta

Gefüllte Teigtaschen gibt es vor allem in der mediterranen Küche in vielen verschiedenen Variationen. Die Füllung besteht meist aus Feta und grünem Blattgemüse. Heutzutage ist das in der Regel Spinat, weil er überall leicht erhältlich ist, vor allem als Tiefkühl-Gemüse. Ursprünglich wurden die Teigtaschen aber mit regionalen Blattgemüsen zubereitet. Eines dieser Wildgemüse ist der Weiße Gänsefuß.

Weiterlesen „Blätterteigtaschen mit Weißem Gänsefuß und Feta“

Spitzwegerich-Risotto

Der unscheinbare Spitzwegerich ist nicht nur eine ausgesprochene vielseitige Heilpflanze, sondern auch eine kulinarisches Wildgemüse. Essbar sind nicht nur die frischen, grünen Blätter, sondern auch die Knospen. In einem sämigen Risotto kommen beide Pflanzenteile zur Geltung.

Weiterlesen „Spitzwegerich-Risotto“

Löwenzahn-Radicchio-Salat mit Honig und Minze

Löwenzahn und Radicchio habe viel gemeinsam. Auch wenn man es ihnen auf den ersten Blick nicht ansieht, gehören sie zur gleich Familie. Geschmacklich lässt sich die Verwandschaft schon eher erkennen, denn beide Pflanzen haben eine bittere Note. Diese lässt sich – inspiriert durch eine in Italien verbreitete Zubereitungsart – hervorragend mit der Süße von Honig und der Frische von Minze kombinieren.

Weiterlesen „Löwenzahn-Radicchio-Salat mit Honig und Minze“

Wilde Möhre-Samen-Dip mit ofengebackenem Wurzelgemüse

Die Samen der Wilden Möhren riechen und schmecken unverkennbar nach Möhren. Für einen würzigen Dip zu aromatischem Wurzelgemüse also die ideale Voraussetzung. Und weil die Wilde Möhre vom Frühsommer bis weit in den Herbst immer wieder neue Blüten treibt und frische Samenstände heranreifen, ist sie über eine lange Zeit im Jahr frisch verfügbar.

Weiterlesen „Wilde Möhre-Samen-Dip mit ofengebackenem Wurzelgemüse“

Tomaten-Feta-Salat mit Dost

Im Hochsommer steht die wilde Form des Oregano, der Dost, an sonnigen Waldrändern, Wiesen und Wegen in voller Blüte. Mit seinem aromatisch-würzigen Duft weckt er Assoziationen zu mediterranen Gerichten. Im Libanon wird damit eine simple Delikatesse hergestellt, die nach dem darin verwendeten Feta-ähnlichen Weißkäse „Schankliesch“ genannt wird.

Weiterlesen „Tomaten-Feta-Salat mit Dost“

Spaghetti mit Giersch-Pesto

Giersch ist der Gärnter-Schreck schlechthin. Dabei ist er eines der besten Wildgemüse – aromatischer und gesünder als Spinat. Sieht man es also positiv, ist Giersch ein kostenloser, vitaminreicher Spinatersatz, von dem man eigentlich gar nicht genug haben kann!

Weiterlesen „Spaghetti mit Giersch-Pesto“

Risotto verde mit Brennnesseln

Ein Risotto ist eine sättigende Mahlzeit, die sich vielseitig variieren lässt. Die Hauptzutat ist ein Rundkornreis, der beim Kochen Stärke abgibt und dem Gericht dadurch eine cremige Konsistenz verleiht. In Italien wird es, je nach Region, mit sehr unterschiedlichen Zutaten zubereitet. Die grüne Version des Risotto stammt aus der Toskana, sie wird üblicherweise mit Spinat und Brennnesseln zubereitet. Aber auch in Südtirol ist Risotto mit Brennnesseln ein traditionelles Gericht.

Weiterlesen „Risotto verde mit Brennnesseln“

Vogelmiere-Crêpe

Die Vogelmiere ist eines dieser unscheinbaren Kräuter, die fast das ganze Jahr über munter an Wegrändern, auf Brachflächen und sogar in Blumenkästen präsent und doch kaum bekannt sind. Dabei hat es auch diese heimische Wildpflanze in sich.

Weiterlesen „Vogelmiere-Crêpe“

Mirabellen-Blatz mit Schmand-Guss

Für den Blatz gibt es regional verschiedene Bezeichnungen: Blaatz, Ploatz, Plootz und noch einige mehr. Sie alle stammen eigentlich von dem Begriff „Platz“ ab, womit früher ein großer Fladen gemeint war. Die Verkleinerung von „Platz“ ist folglich         „Plätzchen“…

Weiterlesen „Mirabellen-Blatz mit Schmand-Guss“

Shortbread-Fingers mit karamellisierten Ebereschen-Früchten

Die Früchte der Ebereschen (Sorbus aucuparia) sind besser bekannt als „Vogelbeeren“. Entgegen der weit verbreiteten Meinung sind die Vogelbeeren nicht giftig. Sie sollten zwar nicht in großen Mengen roh verzehrt werden, aber gekocht, getrocknet oder in Alkohol eingelegt lässt sich so manche Delikatesse daraus zaubern.

Weiterlesen „Shortbread-Fingers mit karamellisierten Ebereschen-Früchten“

Latwerge aus Zwetschgen und Holunderbeeren

Wenn die Holunderbeeren reif werden, lassen auch die Zwetschgen nicht lange auf sich warten. Das ist eine gute Gelegenheit für eine leckeres Duo aus zwei aromatischen Früchten, das als Latwerge besonders gut zur Geltung kommt.

Weiterlesen „Latwerge aus Zwetschgen und Holunderbeeren“

Marinierter Camembert mit Dost, Minze und Gundermann

Marinierter Camembert ist im Sommer ein besonderes kulinarisches Highlight! Reifer, würziger Käse wird mit Dost, Minze, Gundermann, Zitrone und Knoblauch geschichtet und darf eine Weile durchziehen, bis er die frischen Aromen angenommen hat.

Weiterlesen „Marinierter Camembert mit Dost, Minze und Gundermann“

Vin de Noix

Dieser Aperitif-Wein stammt aus Frankreich und wird aus grünen, unreifen Walnüssen hergestellt. Die Walnüsse müssen vor oder am 24. Juni, dem Johanni-Tag, geerntet werden und werden deshalb bei uns Johanni-Nüsse und in Frankreich Noix de la Saint Jean genannt.

 

Weiterlesen „Vin de Noix“